Infos

Liebe Wädenswilerinnen und Wädenswiler

Auf dieser Seite könnt ihr eure Hilfe anbieten oder bei Bedarf nach Unterstützung fragen.

Die Dienststelle Soziokultur der Stadt Wädenswil koordiniert die Helfenden und Hilfesuchenden auf der Homepage www.waedistark.ch mit dem Ziel, die Ansteckungen mit dem COVID-19 zu reduzieren und die Risikogruppen zu schützen. Gemeinsam sind wir stark!

Die Idee eine lokale Nachbarschaftshilfe zu organisieren stammt von https://www.hilf-jetzt.ch/

So funktioniert’s

  • Helfende und Hilfesuchende tragen sich auf der Website www.waedistark.ch unter der entsprechenden Rubrik ein.
  • Wir kontaktieren und koordinieren die Helfenden mit den Hilfesuchenden und stehen für Fragen zur Verfügung.

Hinweise für Hilfesuchende

Wenn Sie sich als Hilfesuchende eingetragen haben, werden wir Sie so schnell wie möglich kontaktieren und versuchen Helfende zu vermitteln. Sobald dies geklappt hat, findet die Absprache und weitere Organisation der Hilfeleistungen direkt zwischen Helfenden und Hilfesuchenden statt.

Dabei ist folgendes speziell zu beachten:

  • Versuchen Sie den persönlichen Kontakt auch zu den Helfenden möglichst zu minimieren / zu vermeiden.
  • Waschen Sie nach dem Kontakt mit den Helfenden die Hände und auch nach der Entgegennahme von Einkäufen.
  • Klären Sie bereits per Telefon mit den Helfenden ab, wie Sie die Bezahlung von Einkäufen etc. regeln möchten (Bargeld/ Banküberweisung/TWINT etc.)
  • Bitte melden Sie uns zurück, wenn Sie sich im Kontakt mit Helfenden unwohl fühlen oder Hygienemassnahmen nicht befolgt werden.

Hinweise für Helfende

Leider nehmen wir keine Helfenden an, welche älter als 65 sind. Es geht nicht darum diese Gruppe auszuschliessen sondern sie zu schützen.

Wenn Sie sich als Helferin oder Helfer eingetragen haben, werden wir sie kontaktieren, sobald wir eine passende Anfrage von einer hilfesuchenden Person erhalten.

Für alle Helfenden gilt:

  • Halten Sie sich im Minimum an die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (bag.admin.ch). Diese werden laufend aktualisiert.
  • Unterstützen Sie die Menschen in ihrem Umfeld möglichst ohne umfangreichen, direkten Kontakt.
  • Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann treffen Sie die betroffene Person nicht länger als einige Sekunden. Geben Sie einander nicht die Hand, gehen Sie nicht in die Wohnung hinein und kommunizieren Sie möglichst per Telefon.
  • Waschen Sie vor und nach dem Kontakt mit Personen immer gründlich ihre Hände. Dies gilt auch, wenn Sie etwas bringen (z.B. bevor Sie einkaufen gehen).
  • Melden Sie sich bei uns, wenn Ihnen etwas zuviel wird oder Sie die Hilfeleistung nicht fortsetzen möchten. Bei unangenehmen Situationen haben Sie jederzeit das Recht wegzugehen.
  • Sollten Sie selber Symptome des Virus verspüren, dann bleiben Sie zu Hause! So helfen Sie mehr, als wenn Sie den Virus im Quartier verteilen.
  • Nach dem Einkauf: Empfehlen Sie der Person, welche den Einkauf entgegennimmt, ebenfalls die Hände zu waschen.

Finanzielles

Da es sich um freiwillige Nachbarschaftshilfe handelt, ist diese kostenlos.
Helfende und Hilfesuchende sind eigenständig verantwortlich für die vorgängige Klärung wie die Bezahlung von Einkäufen und anderen Auslagen geregelt wird.

Was man sonst noch tun kann:

Auf das Angebot waedistark aufmerksam machen

Teile die Website und die Telefonnummer (044 517 50 23) mit Personen in deinem Umfeld.

Besonders wichtig ist es auch Betroffene auf das Angebot aufmerksam zu machen und sie zu ermutigen dieses in Anspruch zu nehmen – zum Schutz von uns allen.

Flyer auflegen und Plakate aufhängen

Wir sind froh, wenn Geschäfte (Läden, Apotheken etc.) unsere Plakate aufhängen und Flyer für das Angebot von wädistark auflegen.

Laden sie den Flyer / das Plakat hier herunter.

Quartierbriefe aufhängen

Wer lieber analog unterwegs ist und in seinem Haus oder Quartier Hilfe abieten will kann auch einen Quartierbrief aufhängen.

  1. Quartierbrief herunterladen
  2. Schreibe deine Telefonnummer darauf
  3. Quartierbriefe aufhängen, in Briefkästen verteilen (lieber nah bei deinem Zuhause als zu weit verteilt)
  4. Wenn jemand Hilfe braucht und dich anruft:
    • Hilf der Person direkt
    • Falls du nicht kannst: Teile es der Person mit und verweise Sie auf unsere Telefonnummer (044 517 50 23)
  5. Bei Apothekenabholungen: Vorab Vollmacht ausfüllen und unterzeichnen lassen